Montag, 26. Oktober 2009

Der klassische Laufspieler



Septemeber war mal wieder beschissen und ich bin Ende September in Richtung London aufgebrochen um bei einigen Live-Events mitzuspielen.

Ende September war die Wsop Europe, bei der ich allerdings an der Qualifikation gescheitert bin, naja Zimmer war eh gebucht da es Daniel auch mitgespielt hat.

Dann war EPT London, hier bin ich Tag 1 raus, mit set gegen Flush :(
In 2 der Sideevents konnte ich min-cashes einfahren und livecg lief auch ganz gut.

Ahja lol, an einem Tag liefs nicht sogut, aber da war der grösste fish am Tisch den ich je irgendwo gesehen hab.

Er hat halt wirklich über Stunden an einem fullring tisch JEDE hand wenn die Action bei ihm war BLIND auf 10-20bb geraised.

Hat da immer ne Hand voll chips genommen und in die Mitte geschmissen. Am Flop ging
er dann wenn er irgendwie connected war (gutshot, bottompair) meist overbet all-in.

er hatte halt soviel glück, das er irgendwann mit 5k (500bb ) am tisch saß.
Eine Hand gegen mich: er macht mal wieder 200$ utg , ich shove utg+1 für 1.5k all-in mit AKs und er snapt mich mit K7s .. und gewinnts obv.

Ne andere hand, ähnliches szenario, nur hatte ich da nur 400$ am tisch
Er openraised auf 200$, ich shove 390$ und.. ER FOLDED mauahahh.


Aja weiter mit den Liveturnieren... Nachdem der Daniel und der Fabi noch für die World Open dableiben wollten und ich irgendwie keinen bock auf fliegen hatte, hab ich gedacht bleib ich halt auch noch bissle und schau mir london an und grinde online.

Nunja, Fabi kam nun auf die Idee, dass er lieber die WPT in Marrakesh spielen wollte und wollte sein Package verkaufen, was ich dann gleich genommen hab, wo ich eh noch da war.

World Open ist ein komplett im TV ausgestrahltes Event, bei dem hauptsächlich irgendwelche bekannten Leute eingeladen sind , plus ein paar onlinequalifier.

Ein Shootout event mit 48 Leuten , d.h. man musste erst Tisch 1 gewinnen, dann kam man an den final table. Wurde man am tisch 1 zwoter, gabs ncoh eine 2te chance.

An meinem ersten Tisch, war ich mit einem Nov 9er (Antoine irgendwas) , Scott Fishman, Teddy Sheringham und wie ich danach erfahren habe, traheho.
Traheho war der einzige der einen onlinemässigen Stil (ums positiv zu formulieren) gespielt hat.

Jedenfalls hab ich den dann im HU gegen Teddy Sheringham gewonnen.

Daniel ist derweil 2ter in seinem Heat geworden und war mit 3 weiteren Deutschen im Runner up Heat, wo er leider als 3ter raus ist :(.

An meinem Final Table waren dann:

Jennifer Tilly, Phil Laak, Andy Black, Mike Sexton und FullFlush (der gegenüber meiner Erwartung was ich so online gelesen habe, eigentlich recht sympatisch rüberkam), sowie noch eine der Deutschen aus dem Runner up Heat, Bodo, der von Partypoker gesponsort wird.

Die Preisstruktur war zwar sehr topheavy, aber trotzdem war der icm effekt sehr gross (es bringt viel sich preisränge nach oben zu folden) vielleicht vergleichbar mit einem 6max sng. Was mich dazu bracht hat eher tight zu spielen.

Mal sehn was für Hände mir noch einfallen..

Postflop hab ich nicht viel gespielt, 3 hände oder so und eine gleich mal missplayed :(
Es limpen 3 leute, ich raise am button mit AKs auf 7bb oder so, war ncoh recht early und glaub ich 150bb deep.

Andy Black und Jennifer Tilly Callen.

Flop:

997 mit bdflushddaw für mich.

Ich bette den flop, mit dem plan auf den bdfd zu 2barreln (oder auf Q oder J)
Andy Black called

Turn ist das Ass.

Ich bette nochmal, Andy Black checkminraised mich und lässt sich wenn ich calle noch recht genau eine potbet behind.
Ich folde, er zeigt mir 68.

Was jetzt hier missplayed ist, ist nicht mein fold wie vermutlich alle annehmen, ich denke der geht schon in Ordnung, seine Bet war so angelegt, dass ich den Turn callen soll und er dann am River all-in schiebt. War mir also recht sicher, dass er mit seinen bluffs auch den River feuern wird.

Seine Range war polarisiert auf 9er und bluffs. Ich glaube sein Ax wird er nie so spielen. Eigentlich dachte ich auch, dass er seine Draws eher pushen würde, da er in nem ekligen spot ist wenn ich all-in gehe und er mit einem kleinen raise, zumindestens am turn vermutlich keine folds von nem ass erwartet.

naja, ich kann jedenfalls nicht turn callen und river aufgeben, da er zuoft weiter barrelt. Somit muss ich für nen bluffcatch den gesamtpreis betrachten von turn und river zum gewinn. Noch dazu kommt, dass ich mir nicht 100 pro sicher bin, ob er auch wirklich IMMER seinen bluffs am river weiterfeuert.

Jedenfalls denke ich, dass er da viel zu wenige bluffs in seiner Range hat, als dass ich turn und river callen kann.

Anyway.. was missplayed war, war dass ich den Turn überhaupt bette, mein gedanke war, dass er oft auch ein ass am flop called und mich evtl auf nen bluff setzt da es in seinen augen vielleicht ne gute bluffcard ist.

Jedoch.. im gegensatz zu online, wo ich vermutlich Turn und River feuern würde, da mich viel bs runtercalled inc. auf jeden fall jedes Ass, war mein Plan hier nur den Turn gross zu betten und dann am River behind zu checken, da ich denke dass er wenn er am River called mir zu einem zu grossen Prozentsatz die 9 zeigen wird, als dass ich eine Valuebet hätte.

Ich wollte nicht dass ich behind checke, er gaybetted den Riverklein mit seinem getroffenen Ass und ich kann aus den selben gründen nicht valueraisen sondern nur callen. Ich wollte halt noch eine Street an gutem Value haben, von allem was er nicht gleich folden will.

Ich denke dennoch, das ein Check behind hier evtl besser gewesen wäre, da er mich so nicht mit dem ganzen bs in seiner range von der Hand bluffen kann. Im Gegenteil, er wird den River bluffen und ich bekommen value von seinen bluffs, sowie von den Assen die er getroffen hat am Turn.


Naja, ende vom Lied, ich bin am Ende 2ter geworden im Hu gegen Phil Laak, womit ich sehr zufrieden bin, da der Preissprung von 3 auf 2 sehr gross war.

Phil Laak hat mich sehr positiv überrascht, sehr mathematische Denkweise (auch wenn ich denke das sein KQo call zu loose war an der bubble) aber er erkennt die bubble situation schon korrekt, ich kann viel pushen.
Generell hätte ich gedacht der Tische wäre softer, Mike Sexton, Jennifer Tilly, haben eigentlich alle relativ aggressiv geopenraised und fast nie gelimped oder sowas.
FullFlush wars auch nicht grade egal, der war da mit vollem Einsatz dabei.

Apropros FullFlush, ich hab am Ende im HJ 89s geopenraised, er pushed für 8bb oder so all-in und ich calls halt , dann flamed er mich ziemlich und gewinnt sein all-in mit AQ.
Er hat sich danach dann sogar 2x bei mir dafür entschuldigt.
Aber im Endeffekt könnte er sogar recht gehabt haben, 89s sucked ziemlcih gegen seine tighte pushingrange und ich krieg halt wenn überhaupt grade so die odds, mit icm etc. ists dann nen fold... aber knapp halt.

Ich werde dann hier die Links zu den vids posten sobald die Sendung in den USA gelaufen ist. k.a. wann und ob es in deutschland kommt.


Onlinepoker:

Ich spiele letzte Zeit viel 6max SNGs, die sind einfach krass fishig im vergleich zu den cashgames imo und geben mir auch schneller vpps ;)

Cg hat man meistens 5 regs sitzen, die sich um einen unkown versammelt haben, der vermutlich ein reg in den sngs ist. Oder aber die Warteliste ist 8 leute lang..
Anfangs hab ich halt über beides Selected, mittlerweile nehm ich lieber noch Turniere hinzu.. die ham noch mehr value als SNGs.

Turniere läufts auch ganz gut letzten Tage, hab in den letzten 4 Tagen 6 Final Tables gemacht :) Max war allerdings ein 2ter Platz und einer 4ter im 100er Rebuy von gestern, was noch mehr gab.

Supernova Elite sollte auch in den nächsten 3 Wochen zu schaffen sein, ich hab September irgendwie 140k vpp gemacht oder sowas und im Oktober seit ich wieder aus London zurück bin auch 50k oder so. 70k vpp to go...

hier schon mal ein paar bilder:

ich musste da komischerweise aufs oktoberfest klicken für die partypokerbilder O_o

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Gratulation zum 2. Platz!
Dein Papa

daniele803 hat gesagt…

Scooter the best!!!!!!!!!!!!!!!